Aktuelle Beweggründe

Die Frage nach einer angemessenen variablen Vergütung von Führungskräften hat durch die Finanz- und Wirtschaftskrise zusätzlich an Brisanz gewonnen. Aktuelle Beweggründe für Unternehmen zur Neuausrichtung ihrer Anreizsysteme reichen

  • von der Verankerung neuer Steuerungskonzepte bis hinunter auf die Ebene der individuellen Verantwortung
  • über die Harmonisierung abweichender Anreiz­systeme regionaler oder fusionierter Konzerneinheiten
  • bis hin zur Erkenntnis, dass die angestrebten Anreizwirkungen infolge anhaltender "Bonusinflation" und marginaler Leistungsdifferenzierung kaum noch erreicht wird.

Herausforderungen

Die Herausforderungen sind häufig ähnlich. Viele Bonussysteme variabilisieren die Vergütung, sind aber nur eingeschränkt verhaltenssteuernd. Führungskräften fehlt der direkte Bezug zum eigenen Geschäft, Bemessungsgrund­lagen erscheinen häufig unzureichend beeinflussbar. Zu oft bietet die mangelnde Abstimmung jahresbezogener Anreizsysteme auf abweichende Geschäfts- und Investitionszyklen verführerischen Spielraum für kurzsichtige Erfolgseffekte.

Kernfragen

Kernfragen zum (Re-)Design von Anreizsystemen sind an der Schnittstelle von Unternehmenssteuerung und Human Resource Management zu lösen:

  • Bemessungsgrundlagen: Welche Unternehmenskennzahlen ermöglichen eine steuerungskonforme Variabilisierung der Vergütung und zugleich handlungsleitende Impulse für die Mitarbeiter?
  • Zielhöhen und Governance: Bietet die Unternehmensplanung bereits die Basis für herausfordernde Ziele im Anreizsystem oder durch wen wird das Anspruchsniveau bestimmt?
  • Geschäftsmodell: Ist der vorgesehene Leistungszeitraum auf Zeithorizont und Zyklen des operativen Geschäfts ausgerichtet oder wie werden Manipulationsmöglichkeiten und Verzerrungen verhindert?
  • Kaskadierungslogik: Wie lässt sich unternehmerische Gesamtverantwortung auf nachgeord­neten Führungs­ebenen fördern und potentielle Bereichsegoismen reduzieren?
  • Zielgruppen: Welche Führungskräfte- und Mitarbeitergruppen sollen in welchem Maße partizipieren und wie lassen sich auch Service- und Headquarterfunktionen einbinden?
  • Bonusmodell: Mit welchen Mechanismen lässt sich eine stärkere Leistungsdifferenzierung im Rahmen von Zielbeurteilung und Bonusbestim­mung erreichen bzw. eine drohende Zielerreichungs-/ Bonusinflation vermeiden?

Anreizsysteme bieten einen optimalen "Landeplatz" für die Verankerung von Strategie und Unternehmens­steuerung in den Köpfen von Führungskräften und Mitarbeiter.

Unser Angebot

CTcon unterstützt Sie bei der maß­geschnei­der­ten Neuausrichtung Ihrer Anreizsysteme ganzheitlich durch Verzahnung mit Geschäftsmodell, Steuerungsverständnis und Unternehmenskultur, vom Konzept bis zum Roll-out und zur Verankerung in den Regelprozessen von Controlling- und HR-Bereich.

Ihr Ansprechpartner

Gunnar Elbers
Associate Partner | Düsseldorf
Kontakt aufnehmen

Unverbindliche Anfrage für ein Dienstleistungsangebot

Sie wissen, was Sie wollen. Wir wissen, wie es geht. Schicken Sie uns Ihre Anfrage für ein unverbindliches Angebot.

Datenschutz |Impressum |