In­ves­ti­ti­ons­con­trol­ling, In­ves­ti­ti­ons­steue­rung und Ka­pi­ta­lal­lo­ka­ti­on

Herausforderungen

Das Investitionscontrolling umfasst die Handlungen, Prozesse und Instrumente zur Identifikation, Prognose, Bewertung, Entscheidung und Kontrolle von Investitionen. Investitionen können dabei Ersatzinvestitionen für bestehende Anlagen, Erweiterungs- oder Neuinvestitionen zum Ausbau eines Anlagenparks oder strategische Chancen in einem neuen Produktions- oder Marktkontext sein. Der Art nach umfassen sie Sach- und Finanzanlagen, Umlaufvermögen sowie immaterielle Vermögensteile. Im weiteren Sinne findet das Investitionscontrolling auch Anwendung für die Aufwendungen im Kontext von Kampagnen oder Projekten, wie sie in den Bereichen Marketing oder Forschung & Entwicklung üblich sind.

Die Ziele des Investitionscontrollings sind vielschichtig. Es stützt die Bewertung von Investitionsalternativen und basiert dabei auf quantitativen und qualitativen Entscheidungskriterien zur optimalen Allokation von Finanzmitteln auf alternative Investitionsoptionen nach Maßgabe strategischer Vorgaben. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Allokationsoptimierung ist die Portfoliosteuerung unter Beachtung von exogenen und endogenen Einflussfaktoren auf die verschiedenen Portfolioelemente und Investitionsmöglichkeiten sowie ihre Zusammenhänge.

Auf der Ebene der einzelnen Investition gibt das Investitionscontrolling Hinweise für Anpassungsmaßnahmen und koordiniert die langfristige Planung maschineller und personeller Kapazitäten in Abstimmung mit der Planung von Absatz und Produktion. Investitionen werden idealerweise über den gesamten Lebenszyklus verfolgt, d.h. vor, während und nach der Durchführung, um aus Veränderungen des Umfelds genauso zu lernen wie aus den Erfahrungen in der Umsetzung und damit bessere Grundlagen für spätere Entscheidungen zu schaffen.

Knappe Finanzmittel und steigende Umweltunsicherheit erfordern ein effizientes und ganzheitliches Investitionscontrolling. Es ist sicherzustellen, dass nur tatsächlich wertschaffende Investitionen durchgeführt werden und das knappe Kapital adäquat auf Konzernbereiche und Geschäftseinheiten verteilt wird. Dabei müssen Investitionsvorhaben umfassend und prozessorientiert von der Budgetierung bis zur Nachkalkulation begleitet werden. Und nicht zuletzt ist für ein effizientes Investitionscontrolling eine konsequente und konsistente Gremiensteuerung innerhalb des Gesamtkonzerns erforderlich.

Kernfragen

Kernfragen, mit denen sich ein erfolgreiches Investitionscontrolling auseinandersetzen muss, sind insbesondere:

  • Wie kann das Investitionscontrolling Investitionsvorhaben umfassend und prozessorientiert begleiten - von der Budgetierung des Investitionsrahmens bis zur Nachkalkulation des einzelnen Investitionsprojekts?
  • Wie kann das Investitionscontrolling effektiv zur optimalen Kapitalallokation und Portfoliosteuerung im Konzern beitragen?
  • Wie können Investitionskontrollen über den Gesamtprozess von der Genehmigung über die Vorbereitung, Realisierung bis weit nach Inbetriebnahme im Regelprozess verankert und durchgeführt werden, um eine höhere Kapitaleffizienz und Planungsqualität zu erreichen?
  • Wie kann für ein effizientes Investitionscontrolling eine konsequente und konsistente Gremiensteuerung erzielt werden?
  • Mit welchen Instrumenten und Prozessen kann bei zunehmender Volatilität hinreichende und zeitnahe Transparenz während des gesamten Planungs- und Umsetzungsprozesses von Investitionen sichergestellt werden?
  • Was ist zu tun, damit das Investitionscontrolling auch die zunehmenden Anforderungen aus dem Risikomanagement erfüllt?

Unser Angebot für Sie

CTcon unterstützt nachhaltig bei der Bewältigung dieser Herausforderungen. In enger Zusammenarbeit entwickeln wir mit Ihnen das Konzept und begleiten Sie bei der integrativen und nachhaltigen Umsetzung. Dabei bringen wir stets eine Gesamtsicht auf den Themenkomplex ein und beraten hinsichtlich Wirkungsbeziehungen zwischen den einzelnen Bausteinen der Unternehmenssteuerung. Unsere Arbeit basiert auf einem breiten Erfahrungsschatz aus einer Vielzahl von Projekten unterschiedlichster Branchen.

Ihr Ansprechpartner

Philipp Klingmann
Partner | Bonn
Kontakt aufnehmen

Unverbindliche Anfrage für ein Dienstleistungsangebot

Sie wissen, was Sie wollen. Wir wissen, wie es geht. Schicken Sie uns Ihre Anfrage für ein unverbindliches Angebot.

Datenschutz |Impressum |