Tar­get Cos­ting

Aktuelle Beweggründe

Zunehmender Wettbewerbsdruck in zahlreichen Branchen führt zu weiter steigendem Druck auf die Kostenstrukturen der Unternehmen. Während klassische Kostensenkungsprogramme die erhofften Effekte immer seltener erbringen, wird es zunehmend bedeutsamer, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und die vom Absatzmarkt "erlaubten" Kostenstrukturen bereits frühzeitig festzulegen. Hier greift das Instrument des Target Costing: Zielkostenmanagement will bereits zu Beginn des Entwicklungsprozesses die Kostenstrukturen so beeinflussen, dass das zu entwickelnde Produkt seine Rentabilitätsziele erfolgreich realisiert.

Herausforderungen

Die Herausforderungen bei der Implementierung von Zielkostenmanagement liegen in der Praxis häufig sowohl in der Findung der Zielkosten ("Was darf das Gesamtprodukt kosten?") als auch deren Aufteilung ("Was darf eine einzelne Teilkomponente des Produktes kosten?"). Unter Berücksichtigung des Kundennutzens bei der Festlegung von Gesamt- und Komponentenzielkosten sind methodische Herausforderungen und vielschichtige Implementierungsfragen zu bewältigen.

Kernfragen

Die Einführung von Zielkostenmanagement stellt einen umfassenden Veränderungsprozess des Steuerungsansatzes für Produktentwicklungen mit folgenden Kernfragen dar:

  • Methodik: Mit welchen Verfahren sollen die Zielkosten bestimmt, aufgeteilt und schließlich erreicht werden?
  • Berichtskonzept: Welche Kennzahlen sind für die Steuerung des Entwicklungsprojektes relevant und im Rahmen von Ziel-/Plan-/Istabweichungen entsprechend zu monitoren?
  • Systeme: Wie ist das Konzept des Zielkostenmanagements mit den bestehenden Instrumenten und Systemen der Investitionsrechnung, der Kostenrechnung, der Planung und des Reportings zu verbinden?
  • Organisation: Wie sind die Rollen und Verantwortlichkeiten der am Prozess des Target Costing beteiligten Fachbereiche – Controlling, Entwicklung, Einkauf, Produktion, Vertrieb, Unternehmensplanung etc. – festzulegen?
  • Change Management: Wie ist der Veränderungsprozess mit Hilfe flankierender Kommunikations-, Trainings- und Qualifizierungsmaßnahmen zu gestalten, um zukünftig durch das Zielkostenmanagement eine nachhaltige Stärkung der Kostenorientierung zu erreichen?

Die Einführung von Zielkostenmanagement ist mit dem bestehenden Steuerungskonzept zu harmonisieren.

Unser Angebot

CTcon unterstützt Sie bei der maßgeschneiderten Implementierung von Zielkostenmanagement: Unter Anwendung des CTcon Steuerungsrahmens als bewährten Beratungsansatzes stellen wir eine ganzheitliche Betrachtung sicher, durch eine interdisziplinäre Verankerung mittels eines Change-Programms erreichen wir eine nachhaltige Umsetzung von Target Costing.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jörg Ehlken
Partner | Düsseldorf
Kontakt aufnehmen

Unverbindliche Anfrage für ein Dienstleistungsangebot

Sie wissen, was Sie wollen. Wir wissen, wie es geht. Schicken Sie uns Ihre Anfrage für ein unverbindliches Angebot.

Datenschutz |Impressum |