CTcon: SAP S/4 HANA-Transformation
ctcon_steuerungsrahmen

SAP S/4 HANA-Trans­for­ma­ti­on

Herausforderungen

Veränderungen der Marktumgebung bedingen für erfolgreiche Unternehmen stetige Anpassungen in ihrer Steuerung. Ein bedeutender Umbau der Systemlandschaft ist darüber hinaus für viele Unternehmen ein weiterer Impuls, gewohnte Vorgehensweisen kritisch zu hinterfragen und auf die Zukunft neu auszurichten.

Die SAP-Roadmap sieht derzeit die Ablösung von R/3 und ERP 6.0 durch S/4 HANA und das Auslaufen der Wartung bis spätestens Ende 2030 vor. Hiermit geht eine grundlegende Transformation der Systemlandschaft mit vielen neuen Potenzialen einher. Eine solche Transformation stellt Entscheider vor eine besondere Aufgabe, die inhaltliche, organisatorische und finanzielle Herausforderungen umfasst. Aufgrund der Projektgröße werden dabei häufig Ziele wie die Neuausrichtung auf zukünftige Anforderungen, Reorganisation, Anpassung der IT-Architektur und Systemlandschaft bis hin zu Harmonisierung von Prozessen und Datenstrukturen verbunden.

ERFAHRUNG UND ANSATZ

Ein gemeinsames und abgestimmtes Verständnis über die mit dem Projekt verfolgten Veränderungsziele ist nach unserer Projekterfahrung eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Transformation. So ergeben sich zum Beispiel aus Anpassungen der Geschäftsstrategie, z. B. Digitalisierung, und den sich verändernden Märkten neue Anforderungen an die Ausgestaltung des ERP/IT-Systems, die bei der Zielfestlegung einer S/4 HANA-Transformation zu berücksichtigen sind. Neben den strategischen Projektzielen existieren zudem meist auf Prozessebene Optimierungsziele, die sich entweder aus dem aktuellen Projekt-Backlog oder aus neuen Funktionalitäten des S/4 Systems bzw. seiner Satelliten ergeben.

Auch auf Ebene der IT-Strategie kann ein solches Großprojekt einen Beitrag zur Weiterentwicklung leisten. Häufige Zieldimensionen sind dabei Kundenorientierung, Kultur, Werte und Arbeitsweisen, z. B. Agilität, Flexibilität, New Work, sowie Flexibilität und Digitalisierung von unternehmensinternen und -übergreifenden Prozessen oder die Erneuerung/Optimierung von Systemen und System-/Mandantenstrukturen. Daneben sind auch weitere Themen wie die existierenden Governance-Strukturen oder die zur Verfügung stehenden S4-Fachressourcen zu beachten.

Aus den genannten Fragestellungen bzw. Themen leiten sich konkrete Ziele für das Transformationsprojekt ab. Nur auf dieser Basis kann die anschließende Steuerung der Transformation den wirtschaftlichen Einsatz der Ressourcen absichern.

PLANUNG EINER TRANSFORMATIONS-ROADMAP

SAP-Transformationsprojekte sind eine große Herausforderung für jedes Unternehmen. Es gilt, das Vorgehen und den Umstellungszeitpunkt passend zu den zuvor definierten Zielen und der Leistungsfähigkeit der Organisation zu wählen. Hierbei läuft das Spektrum der Vorgehensweisen von einer "Big Bang“-Transformation aller Unternehmenseinheiten bis hin zu sequenziellen Ansätzen, die einen systematischen Wissenstransfer ermöglichen.

Steuerung und Organisation des Transformationsprojektes

Eine konsequente Projektsteuerung hat bei einem so bedeutsamen Vorhaben herausragenden Einfluss auf den nachhaltigen Erfolg. Die Projektphasen treten oft in wiederkehrender Form auf und werden erfolgreich mit einer Kombination aus Wasserfall- und agilen Ansätzen gesteuert. Von leider vielfach unterschätzter Bedeutung ist hierbei ein professionell aufgesetztes Change-Management.

Die Projektorganisation orientiert sich in der Regel an den SAP-Modulen, den definierten End-to-end Prozessen oder an den im Unternehmen vorhandenen Organisationsstrukturen.

Unser Angebot

CTcon ist ein Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt auf Unternehmenssteuerung und Performance Management. Die Begleitung von SAP-Transformationen ist fester Bestandteil unseres Leistungsspektrums. Wir unterstützten Sie bei Ihrer SAP S/4-Transformation von der Erarbeitung der Projektziele über den Aufsatz der Roadmap bis hin zum erfolgreichen Go-live.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jörg Ehlken
Partner | Düsseldorf
Kontakt aufnehmen

Auszeichnungen

brand eins und Statista haben zum achten Mal in Folge den Markt beleuchtet und die "Besten Berater 2021" in Deutschland ermittelt. Befragt wurden Beraterkollegen und Klienten.

MEHR

Datenschutz |Impressum |